Hilfe für Menschen in Uganda-Pfarrer John Kennedy Lubega e.V.

2016 Zwei junge Ordensschwestern absolvierten schon eine mehrjährige Ausbildung zur "Comprehensive Nurses" in der Krankenpflegeschule in Mbale Uganda.

Ab November 2017 werden sechs weitere Schwestern eine Krankenschwesterausbildung machen können. Damit wird sich die medizinische Versorgung der Region weiter verbessern können.

Nach der Ausbildung arbeiten sie später als Krankenschwestern, Gemeindeschwestern, Hebammen, Dorfhelferinnen, kümmern sich um Patienten mit psychischen Problemen, geben Ernährungsberatung und müssen müssen bei medizinischen Fachfragen oftmals auch die Hilfe eines Arztes ersetzen und leisten notwendige professionelle Dienste für Menschen in Not. Die Absolventinnen arbeiten in Krankenhäusern oder Heimatdörfern und tragen so zu einer verbesserten medizinischen Versorgung bei. Beide Anwärterinnen haben Anfang 2016 ihr Zwischenexamen mit Bravour bestanden. Weitere junge Frauen sollen zu "Comprehensive Nurses" ausgebildet werden.

Durch Kontakt mit dem Verein "Lebenszeichen Afrika" aus Düsseldorf mit dem Vorsitzenden Carl Wilhelm Bienefeld haben wir die Chance für einen Ausbildungsbeginn im Sommer 2015 erhalten. Die Schulgebühren mit Studiengeld für die beiden jungen Frauen belaufen sich auf insgesamt 6.000 Euro. "Lebenszeichen Afrika" hat sich bei der Finanzierung beteiligt.

Nähere Info siehe www.lebenszeichenafrika.de oder durch unseren Vorstand.

 

Unser Spendenkonto

Stadtsparkasse Rheine | IBAN DE64 4035 0005 0003 0036 62 | BIC WELADED1RHN

Geldspenden werden ohne Nebenkosten direkt weitergeleitet. Der Verein stellt auf Wunsch Spendenquittungen aus.